Schließen

Login oder Registrierung

Passwort vergessen?Login>

Sie sind noch nicht registriert?

Registrieren>

VORBEUGEN

Umfassender Schutz vor umweltbedingten Hautschäden

Selbst der beste Lichtschutz blockiert nur bis zu 55 % der UV-bedingten freien Radikalen und 0 % der Infrarot-Strahlung. Die gemeinsame Verwendung eines der antioxidativen Produkte von SkinCeuticals und eines Breitband-Sonnenschutzprodukts sorgt für umfassenden, klinisch bewiesenen Schutz vor UV- und Infrarot-bedingter Hautalterung und unterstützt die Gesundheit der Haut.

Sortieren nach:

Hauttyp

Hautzustand

Optionen

6 Produkte
Sortiert nach

Erfahren Sie mehr über SkinCeuticals

Äußerlicher Breitband-Sonnenschutz alleine genügt nicht, um sichtbaren Zeichen von Hautalterung vorzubeugen.

SkinCeuticals

Erst die zusätzliche Pflege mit topischen Antioxidanzien optimiert den Schutz vor UV-Schädigungen. Denn im Gegensatz zu Sonnenschutzfiltern wirkt sie nicht äußerlich, sondern in der Haut selbst: Sie neutralisiert UV-induzierte, zellschädigende freie Radikale, IR-Strahlung und Umweltbelastungen z.B. durch Luftverschmutzung und Nikotinrauch. Bewiesenermaßen korrigieren die Antioxidanzien von SkinCeuticals auch sichtbare Zeichen von Hautalterung wie Fältchen, Falten, Hauterschlaffung und Hyperpigmentierung. Aber nicht alle Antioxidanzien sind gleich. Um die Haut vor Schäden und vorzeitiger Alterung zu schützen, müssen ihre Formeln speziellen Standards genügen, um das korrekte Einziehen und die Neutralisierung von freien Radikalen zu gewährleisten. Diesen Kriterien genügen reine L-Ascorbinsäure bei saurem pH-Wert und Vitamin C in Konzentrationen von 5-20 %. Sämtliche Antioxidanzien von SkinCeuticals entsprechen diesen strikten Vorgaben. Das breitgefächerte Angebot unterschiedlicher Formen ermöglicht es jedem Hauttyp, von fettiger bis trockener Haut, sich zuverlässig gegen freie Radikale und die damit verbundenen sichtbaren Zeichen von Hautalterung zu schützen.

Skin Ceuticals

Your browser isn't supported

You can download a new browser :

Firefoxgoogle chromeoperainternet explorer